Kinder unserer Gesellschaft


Exposé

Noch nie war die Entwicklung so schnelllebig wie heute. Unsere Generation ist geprägt von einer Zukunftsangst. Eltern möchten es ihren Kindern so einfach wie möglich machen, schon im Kindergarten beginnt der Sprach-Unterricht, Schulformen wie G8 und Hochbegabtenschulen entstehen, Auslandssemester und Praktika werden bei Bewerbungen zur Normalität, Kinder und Jugendliche werden mit hohen Qualifikationen ausgestattet. Wie können sich unsere Kinder in Zukunft gegen andere beweisen?

 

Was im Kindergarten auf spielerische Art mit frühkindlicher Förderung beginnt, führt in der Schule zu einer künstlichen Konkurrenz durch Noten und strenge Richtlinien. Um mithalten zu können, müssen Kinder Zeit investieren.

 

Auf den Schülern und Eltern lastet Bildungsdruck. Warum entsteht Leistungsdruck? Was hat sich in den letzten 20 Jahren in Deutschland verändert? Welchen Anspruch haben Unternehmen an Bewerber, welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Umsetzung

Mit der Frage: „Können Kinder ohne Leistungsdruck genauso erfolgreich sein?" treffen wir auf Kinder in verschiedenen Lern- und Förderkonzepten in unserer Gesellschaft. Werden wir immer schnelllebiger, müssen wir fördern und fordern - oder müssen wir uns selbst bremsen und Kinder Kind sein lassen?

 

Der 45-minütige Dokumentarfilm wurde im Jahr 2016 mit Hilfe der Film + Medien-Förderung Rheinland-Pfalz realisiert.

 

Genre: Dokumentarfilm

Dauer: 45 min
Produktionsjahr: 2016
Veröffentlichung: 2016

Regie: Constantin Müller
Bildgestaltung: Lars Brauer


Teaser