Aktuelles

"Mia und die Eule" doppelt ausgezeichnet

Dezember 2018

Es erreichen uns zwei schöne News vom White Whale Film Festival. Wir gratulieren Zoe Lara Löhmann (Scaramouche Academy), die erneut als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. Außerdem Lars Brauer für die Auszeichnung „Best Making-Of“ - was er neben seinen vielen anderen Aufgaben zusätzlich für unseren Film gemacht hat. Vielen Dank an das Filmteam, die Produktionsfirmen (Kontrastfilm, Spectral TV GmbH), unsere Sponsoren (Round Table Childrens Wish, ZDF Kreatitivitätsfond uvm.) und natürlich an das Festival für die Auszeichnungen.

 

Wir wünschen euch einen schönen ersten Advent. 

 

Mehr Informationen unter: www.whitewhalefest.com



"Mia und die Eule" auf dem Chinh India Kids Film Festival

November 2018

Die Zeitschrift "sensor" berichtet über unseren Film "Mia und die Eule" und meine Motivation - die Arbeit im Kinderhospiz: "Mit kurzen Formaten Gefühle in komprimierter Form stark rüberzubringen, das ist sein Ziel."

 

Den vollständigen Artikel findet ihr in der aktuellen Ausgabe auf Seite 10.

 

 



"Mia und die Eule" auf dem Chinh India Kids Film Festival

November 2018

Gerade erhalten wir die Mitteilung, dass „Mia und die Eule“ auf dem 12. internationalen Chinh India Kids Film Festival in New Delhi zu sehen sein wird. Dieses Jahr steht das Filmfestival unter dem Motto: „I have a dream“. Und wir sind stolz, Teil des Festivals zu sein, auf dem von 9.-14.11.2018 viele tolle Filme zu sehen sein werden.



"Mia und die Eule" im Kinocenter Idstein

November 2018

"Mia und die Eule" ist am 5. November im Kinocenter Idstein zu sehen. Dieses Mal handelt es sich um eine besondere Veranstaltung der Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V., die traditionell ein Mal im Jahr diesen Themenabend anbietet. Da wir die Arbeit sehr schätzen, haben wir den Film gerne kostenlos zur Verfügung gestellt und freuen uns auf einen Abend, der dazu beiträgt, das Sterben nicht als Tabuthema zu sehen.

 

Mehr Informationen unter:

www.hospizbewegung-idstein.de

 



"Sonntagabend" gewinnt in Kategorie "bester Kurzfilm"

Oktober 2018

Im Wettbewerb um den Kurzfilmpreis setzte sich "Sonntagabend" auf dem 33. unabhängigen Filmfest Osnabrück durch. Stellvertretend für das Team nahm Kameramann Markus Ott den mit 1.500 Euro dotierten Preis entgegen. In der Urteilsfindung schreibt die Jury: "Haben wir nicht alle Angst, uns von unserem Partner zu entfremden und keine Kommunikation mehr zu haben? Das zeigt der Film nüchtern in einer Wohnzimmerszene mit einem Seniorenpaar. Sie verbringen ihre Zeit nebeneinander, nicht miteinander. Das wird durch aussagekräftige Bilder und prägnante Geräusche deutlich, aber ohne Worte. Die Kamera lenkt die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf die entscheidenden Aspekte im Raum. Die dadurch erzeugte Atmosphäre wird humorvoll auf den Zuschauer übertragen und konfrontiert ihn mit der Kommunikationslosigkeit. Das hat der Film als Inbegriff eines studentischen Projektes geschaffen.“

 

 

 

Wir freuen uns sehr über den Preis und bedanken uns herzlich.



Viva Mexico: Dreh für Tequila-Werbung

September 2018

Gerade wieder zurück in Deutschland, geht eine spannende Woche mit 5 Drehtagen und einem tollen Team zu Ende.

 

Von Guadalajara über Tequila bis nach Durango konnten wir bei der Tequila-Herstellung hautnah dabei sein. Wir sind begeistert von hunderten Agavefeldern, motivierten Mitarbeitern und der mexikanischen Gastfreundschaft.

 

Wenn ihr wissen wollt, wie richtig guter Tequila schmeckt, der zu 100% aus Agave besteht und im Eichefass gereift ist, solltet ihr den echten mexikanischen Tequila probieren. 

 

Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf die Postproduktion. Viva Mexico!



Mia und die Eule auf dem 23. Filmfestival Schlingel

September 2018

„Mia und die Eule“ wird auf dem Internationalen Filmfestival SCHLINGEL gezeigt.

 

Der Film wird im Kurzfilmprogramm „Einmal Mut zum Mitnehmen, bitte!“ für Kinder von 7-10 Jahren am Freitag, den 06.10.2018 um 10:30 Uhr zu sehen sein. Das internationale Filmfestival Schlingel findet zum 23. Mal, vom 1.-7. Oktober 2018 in Chemnitz statt.

 

Mehr findet ihr unter: www.ff-schlingel.de



Mia und die Eule auf dem 31. exground filmfest

September 2018

Mia und die Eule wird am 18. November 2018 in der Caligari FilmBühne im Rahmen des "31. exground filmfest" gezeigt. Wir freuen uns auf ein tolles Screening. Der Film wird im regionalen Wettbewerb, dem "Wiesbaden-Special Kurzfilm-Wettbewerb" gezeigt. Es handelt sich um einen Publikumspreis, bei dem die Zuschauer den besten Film wählen.

 

Mehr findet ihr unter: www.exground-filmfest.de



Portrait in Wiesbadener Echo & Allgemeiner Zeitung

September 2018

Im Wiesbadener Echo und der Allgemeinen Zeitung  erscheint heute ein Portrait über meine Arbeit als Regisseur und das Ehrenamt im Kinderhospiz Bärenherz. "Gefühle in komprimierter Form rüberbringen" heißt die Überschrift, die mein Ziel als Regisseur im Bereich Werbung beschreibt.

 

Mehr findet ihr unter: https://www.echo-online.de/freizeit/kunst-und-kultur/kulturnachrichten/gefuhle-in-komprimierter-form-ruberbringen-der-wiesbadener-filmemacher-constantin-muller_19032517#



"Mia und die Eule" auf dem San Diego International Kids' Film Festival

Juli 2018

Der Kurzfilm "Mia und die Eule" läuft auf dem International Kids' Film Festival in San Diego von 24. - 26. August 2018. Mehr Informationen findet ihr unter: www.sdkidsfilms.org



"Sonntagabend" auf dem 42. Filmfest Weiterstadt

Juli 2018

Der Kurzfilm "Sonntagabend" läuft auf dem Open-Air Filmfest Weiterstadt, welches von 16. - 20. August 2018 zum 42. Mal stattfindet. Wir freuen uns über eine tolle Vorführung und einen schönen Abend. Mehr Informationen findet ihr unter: www.filmfest-weiterstadt.de



"Mia und die Eule" in Italien, Lecce

Juni 2018

Unsere Kurzfilmproduktion "Mia und die Eule" läuft auf dem Salento International Film Festival von 1. - 10. September 2018 im Wettbewerb um den besten Kurzfilm. Wir freuen uns auf ein schönes Festival in Lecce, im Süden Italiens. Mehr Informationen findet ihr unter: www.salentofilmfestival.com



"Cult Critic"-Magazin berichtet

April 2018

Das Film Magazin "Cult Critic" schreibt eine ausführliche Filmkritik über "Mia und die Eule". Die Autorin Nora Jaenicke schreibt: " A touching story about a little girl on a quest to catch an owl, to make sense of her sister's passing away."

 

Den vollständigen Artikel könnt ihr hier lesen: www.hlc-cultcritic.com/mia-and-the-owl



Drei Mal Gold für "Mia und die Eule" in Los Angeles

April 2018

Wir freuen uns über 3 Mal Gold in Los Angeles. Eine Jury hat unseren Film gesichtet und in den Kategorien „Best Student Short“, „Best Student Director“ (Constantin Müller) und „Best Child / Young Actress“ (Zoe Lara Löhmann) den Gold Award verliehen. 

Damit ist der Film gleichzeitig in 3 Kategorien für den jährlichen Independent Shorts-Award nominiert.



"Sonntagabend" auf dem 11. LICHTER Filmfestival in Frankfurt

Februar 2018

 "Sonntagabend" ist ein Kurzfilm von Markus Ott (Buch, Kamera) und mir (Regie). Der Kurzfilm beschäftigt sich mit der Entfremdung eines Rentnerpaares.



"Mia und die Eule" im Kino

Januar 2018

Der Kurzfilm "Mia und die Eule" wird heute einem ausgewählten Publikum im Kino Capitol in Mainz gezeigt. Damit wird die Produktion heute nach 3 Jahren feierlich abgeschlossen. 

 

Der Film handelt von der 8-jährigen Mia, die eine Eule fangen will, um das letzte Versprechen an ihre ältere Schwester einzulösen, die gerade an Krebs verstorben ist. Die Eule soll der Schwester Nachrichten von Mia überbringen und im Himmel auf sie aufpassen. Auf ihrer Suche lernt Mia mit dem Tod umzugehen.

 

Bei dem Film handelt es sich um ein Herzensprojekt von mir. Durch meine Arbeit im Kinderhospiz Bärenherz treffe ich auf ganz unterschiedliche Schicksale. Ich bin im ständigen Umgang mit schwerstkranken Kindern, Themen wie Leben und Tod sind immer präsent. Kinder trauern anders: Sie befinden sich in einer emotionalen Wolke zwischen Traurigkeit und Fröhlichkeit, flüchten sich in Traumwelten.

 

Wir haben ein Tabu-Thema so aufgearbeitet, dass der Film auch nicht betroffene Kinder mit einer Auseinandersetzung mit dem Tod anregen kann.



Dreharbeiten für DRK-Werbespot

Dezember 2017

Mit einem emotionalen Konzept bewerben wir einen Imagewechsel und gleichzeitig das Recruiting von Mitarbeitern für das DRK. An zwei Drehtagen drehe ich mit einem tollen Team in Worms. Seid gespannt auf einen emotionalen Spot im Januar 2018. 

 

Die Kampagne wird betreut von newcut werbefilme. Ich arbeite als Konzepter & Regisseur an der Kampagne.



SWR Visio-Preis für "Familienbilder"

November 2017

Unterschiedlicher Glaube, Homosexualität, Behinderung oder auffälliges Aussehen: Familien die von Normen abweichen, werden mit Vorurteilen konfrontiert. In unserem Social Spot zeigen wir besondere Familien in ihrer alltäglichen Normalität und fragen: Was macht eine Familie eigentlich aus? Eine experimentelle Herangehensweise, um dem Zuschauer ein komplexes Thema emotional näher zu bringen. Am Ende steht die Gemeinsamkeit: Liebe. Ein Film für mehr Toleranz.

 

Am 23.11.2017 durften Kira Rutkowski und ich die Kamera in Brance beim SWR-Wettbewerb VISIO entgegen nehmen.



Farbkorrektur für Deichwelle-Kinospots

August 2017

Wir sitzen gerade an der Farbkorrektur für zwei Kinospots für unseren Kunden "Deichwelle" in Neuwied. Die Kampagne stammt komplett von newcut werbefilme, eine Begleitkampagne wird in Social Media und Digital / Print parallel erscheinen. Ich arbeite als Konzepter & Regisseur an der Kampagne.



Dreharbeiten für Kinospots abgeschlossen

Juli 2017

Ende Juni fanden die Dreharbeiten zu einer neuen Image-Kampagne statt, bei der ich Regie führen durfte. Mit zwei 20-sekündigen Kinospots erzählen wir große und kleine Rekorde. Die Kampagne stammt komplett von newcut werbefilme (www.newcut.de), eine Begleitkampagne wird in Social Media und Digital / Print parallel erscheinen.



Grill-Tutorials für Lidl

Juni 2017

Vier Tutorials rund um das Thema Grillen hat Lidl mit uns in der Postproduktion umgesetzt, zu sehen sind Michael Hoffmann (Deutscher Grillmeister) und Osan Yaran (Comedian). Die Tutorials stehen ab sofort im Lidl-Youtube-Kanal online bereit.



Prädikat besonders wertvoll für Alzheimer

Juli 2016

In der Jury-Begründung heißt es: "Beim gewählten Thema, das bei stetig wachsendem Bevölkerungsanteil von alten Menschen für uns immer wichtiger wird, ist vielleicht ein TV-taugliches Feature mit Hintergrundberichten, Expertenmeinungen, Tabellen und düsteren Prognosen zu erwarten, so aber nicht von Constantin Müller. In nur 4 Minuten setzt er ein kleines Meisterstück um."